PSK 3: Faszienbehandlung in der Logopädie

Beginn:
16. Mär 2020, 09:00
Ende:
17. Mär 2020, 14:00
Kurs-Nr.:
2004
Preis:
Wird bei Anmeldung bekannt gegeben
Ort:

Beschreibung


Faszienbehandlung in der Logopädie

Aufbau und Bedeutung des myofaszialen Systems für Diagnostik, Behandlung sowie das aktive Training

Kaum eine Struktur in unserem Körper hat in den letzten Jahren derartig für Aufsehen gesorgt, wie die Faszien – unser Bindegewebe. Sie reagieren auf Stress, Dysbalancen und Störungen im System mit Verengung, Verkrampfung und Verfilzung. Dies blockiert die elastischen Funktionen im Körper. Im Bereich der Logopädie betrifft das die Atmung und folglich auch die Stimmgebung. Daher ist es wichtig, vor der Anbahnung der physiologischen costoabdominalen Atmung auch die Faszien zu bearbeiten. Dieser Kurs befasst sich intensiv mit den Faszien und den myofaszialen Meridianen inklusive visueller, palpatorischer und funktioneller Faszienprüfung. Um wie oben beschrieben mit Hilfe der Faszienarbeit beispielsweise die Stimme zu bearbeiten, lernen Sie in diesem Kurs mit Hilfe von Release Techniken manuell, mit aktivem myofaszialem Training effektiv zu behandeln. Dabei werden Strategien erarbeitet, um Dysfunktionen zu beseitigen und die myofasziale Balance wieder herzustellen.

Zielgruppe:

  • Logopädinnen
  • Logopäden
  • Schüler und Studenten im 3. LJ

Inhalte:
(Im Wechsel)

Theorie:

  • Anatomie, Beschreibung, Aufgaben
  • Anatomie Hyoid, Platysma
  • Anatomie der Schädelsuturen

Praxis: (Behandlung)

  • Listening
  • Arachnoidea, Pia mater, Dura mater
  • Falx
  • Kopffaszie
  • Augenfaszien
  • Ear-Pull-Technik
  • Rückenfaszie
  • 3 Röhrentest (Brustkorbfaszie)
  • Platysma, Hyoid
  • Eingeweidefaszien
  • Diaphragmen
  • Behandlung Hyoid, Platysma
  • Schädelsuturen
  • Narbenbehandlung

Teilnahmevoraussetzungen:

keine

bitte mitbringen:

Bequeme Kleidung, Handtuch oder Laken, Einmalhandschuhe

Zertifikat / Kursziel:

Teilnahmebescheinigung

Stundenanzahl:

16 UE (je 45 min)

Fortbildungspunkte:

16 FP